BMF: Die wichtigsten Steuern im internationalen Vergleich 2015 – Aus­ga­be 2016

Die Neuauflage der Broschüre „Die wichtigsten Steuern im internationalen Vergleich“ soll vor allem als Informationsgrundlage für steuer- und finanzpolitische Diskussionen dienen. Die Übersichten und Grafiken zeigen, dass Deutschland mit seiner Steuer- und Finanzpolitik international gut positioniert ist. Der Steuer- und Abgabenbelastung stehen vielfältige staatliche Leistungen und ein gut ausgebautes soziales Sicherungssystem gegenüber. Gezielte steuerliche Entlastungen – insbesondere der Abbau kalter Progression, ein höherer Grundfreibetrag und verbesserte Familienleistungen – stärken zudem Arbeitsanreize und Kaufkraft.

Das „Informationszentrum für Steuern im In- und Ausland“ im Bundeszentralamt für Steuern erstellte im Auftrag des Bundesministeriums der Finanzen die Datengrundlage. Die erarbeiteten Vergleiche erstrecken sich grundsätzlich aufdie EU-Staaten und einige andere ausgewählte Industriestaaten (die USA, Kanada, Japan, die Schweiz und Norwegen) und beschreiben den Rechtsstand zum Ende des Jahres 2015. Angekündigte oder beschlossene Maßnahmen, die sich erst ab 2016 auswirken, sind nicht erfasst. Es sei darauf hingewiesen, dass sich bei vielen Vergleichen erst aus dem Gesamtkontext heraus sinnvolle Schlussfolgerungen ziehen lassen.

Quelle: Bundesministerium der Finanzen 13.05.2016