Wiso Steuer-Sparbuch 2014

Produktbild: Wiso Steuer-Sparbuch 2014Was kann WISO Steuer-Sparbuch 2014?

Steuern berechnen können viele Programme. Wenn Sie jedoch Steuern sparen wollen, sollten Sie sich für das WISO Steuer-Sparbuch entscheiden. Die beliebte Steuersoftware hilft Ihnen nicht nur dabei, Ihre Pflicht zu erledigen, sondern sorgt dafür, dass Sie ganz einfach zur optimalen Steuererklärung kommen und sich vom Finanzamt zurückholen, was Ihnen zusteht. Und das Geld für eine teure Beratung oder die Mitgliedschaft im Lohnsteuerhilfe-Verein sparen Sie sich ebenfalls!

Dabei können Sie auf die Kompetenz und Qualität von WISO-Software vertrauen:

Das WISO Steuer-Sparbuch 2014 wird regelmäßig in unabhängigen Tests ausgezeichnet und erhält Bestnoten von der Fachpresse. Ob Werbungskosten, Arbeitszimmer, doppelter Haushalt, Pendlerpauschale oder Riester-Rente: das WISO Steuer-Sparbuch 2014 weiß, wo Sie Steuern sparen können und fährt Sie zur optimalen Steuererklärung.

Alle Steuerformulare sind enthalten, alle Sonderfälle werden abgedeckt. Die richtige Lösung für jeden Fall – auch für Ihren!

Wer braucht WISO Steuer-Sparbuch 2014?

Mit dem WISO Steuer-Sparbuch 2014 können Sie sparen – ganz gleich, wie Sie Ihr Geld verdienen. Die richtige Lösung für Angestellte, Arbeiter, Beamte, Rentner, Pensionäre, Anleger, Vermieter und Selbständige.  Erledigen Sie Ihre Einkommensteuererklärung ab sofort selbst – ganz bequem am PC. Dabei können Sie auf die Kompetenz und Qualität von WISO vertrauen, denn das WISO Steuer-Sparbuch hat schon Millionen von Steuererklärungen erfolgreich gemeistert.

So einfach funktioniert die Steuererklärung mit WISO Steuer-Sparbuch:

Am Anfang beschreiben Sie sich und Ihre Familiensituation: Wohnort, Familienstand, Kinder etc. Dann geben Sie Ihre Einnahmen und dazugehörigen Ausgaben ein:

  • aus Löhnen, Gehältern, Renten, Pensionen und Ersatzleistungen wie Arbeitslosengeld
  • aus der Vermietung und Verpachtung von Wohnungen, Häusern, Garagen
  • aus Zinsen, Dividenden, Verkäufen von Aktien und Fondsanteilen
  • aus Gewerbebetrieben, selbstständiger oder freiberuflicher Tätigkeit

Passend zu Ihrer persönlichen Situation zeigt Ihnen das WISO Steuer-Sparbuch 2014 jederzeit, wie viel Geld Sie vom Finanzamt zurückbekommen und wo Sie noch Steuern sparen können. Zum Schluss lassen Sie Ihre Eingaben vom WISO Steuer-Sparbuch prüfen: Gibt es Widersprüche, haben Sie die richtige Veranlagungsart gewählt, sind alle notwendigen Eingaben gemacht?

Das war’s auch schon! Jetzt drucken Sie Ihre Steuererklärung nur noch auf normales DIN A4 Papier oder senden die Daten mit ELSTER bequem per Internet an Ihr Finanzamt. Beide Verfahren sind amtlich anerkannt. Und bei der elektronischen Steuererklärung mit ELSTER sparen Sie sich sogar das Einreichen der meisten Belege.

zum Download WISO Steuer-Sparbuch 2014 bei Softwareload


Unterstützte Formulare von Wiso Steuer-Sparbuch 2014

Einkommensteuer-Erklärung 2013

  • ESt 1 A (Mantelbogen)
  • ESt 1 V (Vereinfachte Erklärung)
  • Anlage Vorsorgeaufwand (Altersvorsorge, Kranken- und Pflegeversicherung, weitere Versicherungen)
  • Anlage AV (Altersvorsorgeverträge – „Riester-Renten“)
  • Anlage N (Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit – „Arbeitnehmer“)
  • Anlage N-GRE (Anlage N für Grenzgänger in Baden-Württemberg)
  • Anlage N-AUS (Anlage N für Auslandssachverhalte)
  • Anlage Kind
  • Anlage Unterhalt (Unterstützung Bedürftiger)
  • Anlage KAP (Einkünfte aus Kapitalvermögen)
  • Anlage R (Renten und Leistungen)
  • Anlage SO (Sonstige Einkünfte)
  • Anlage FW (Förderung des Wohnungseigentums)
  • Anlage V (Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung)
  • Anlage G (Einkünfte aus Gewerbebetrieb)
  • Anlage S Einkünfte aus freiberuflicher / selbständiger Arbeit)
  • Anlage L (Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft)
  • Anlage EÜR (Einnahmenüberschussrechnung)
  • Anlage AVEÜR (Anlagevermögen / besonderes Umlaufvermögen zur EÜR)
  • Anlage SZE (Ermittlung der nicht abziehbare Schuldzinsen für die EÜR)
  • Anlage Zinsschranke
  • Anlage 34a (Begünstigung des nicht entnommenen Gewinns)
  • Anlage AUS (Ausländische Einkünfte und Steuern)
  • Anlage K (Übertragung von Freibeträgen für Kinder und Zuordnung für den Haushaltsfreibetrag)
  • Anlage U (Antrag auf Abzug von Unterhaltsleistungen als Sonderausgaben / Beschränkung der Höhe nach)
  • Anlage Weinbau
  • Anlage Statistik

 Lohnsteuerermäßigungsantrag 2014

  • LSt 3 (Antrag)
  • LSt 3 A (vereinfachter Antrag)

Gesonderte – und einheitliche – Feststellungserklärung 2013

  • ESt 1 B (Mantelbogen der gesonderten und einheitlichen Feststellungserklärung)
  • FB (Angaben über die Feststellungsbeteiligten)
  • FE 1 (Aufteilung von Besteuerungsgrundlagen)
  • FE 2 (Aufteilung weiterer Besteuerungsgrundlagen)
  • FE 3 (Aufteilung Sonderausgaben / Förderung Wohneigentum)
  • FE 4 (Aufteilung Steuerstundungsmodelle / besondere Beteiligungsformen)
  • FE 5 (nicht abziehbare Schuldzinsen)
  • FE-AUS 1 (Aufteilung ausländischer Einkünfte und Steuern)
  • FE-AUS 2 (Aufteilung weiterer Besteuerungsgrundlagen mit Auslandsbezug)
  • FE-KAP (Aufteilung Kapitalvermögen / inländische Steuern)
  • FE-VM (Aufteilung von Besteuerungsgrundlagen)
  • Anlage SO (Sonstige Einkünfte)
  • Anlage FW (Förderung Wohneigentum)
  • EZ 1 A (Antrag auf Eigenheimzulage)
  • ESt 1 D (Mantelbogen der gesonderten Feststellungserklärung)
  • Anlage FG (Einkünfte aus Gewerbebetrieb, freiberuflicher / selbständiger Arbeit und Land- und Forstwirtschaft)
  • Anlage FG-AUS (Ausländische Einkünfte und Steuern)
  • Anlage L (Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft)
  • Anlage EÜR (Einnahmenüberschussrechnung)
  • Anlage AVEÜR (Anlagevermögen / besonderes Umlaufvermögen zur EÜR)
  • Anlage SZE (Ermittlung der nicht abziehbare Schuldzinsen für die EÜR)
  • Anlage Weinbau
  • Anlage Zinsschranke
  • Anlage Statistik

Einnahmenüberschussrechnung 2013 / 2014

  • Anlage EÜR (Einnahmenüberschussrechnung)
  • Anlage AVEÜR (Anlagevermögen / besonderes Umlaufvermögen zur EÜR)
  • Anlage SZE (Ermittlung der nicht abziehbare Schuldzinsen für die EÜR)
  • Anlage Zinsschranke

Umsatzsteuererklärung 2013 / Umsatzsteuervoranmeldung 2014

  • USt 2 A (Umsatzsteuererklärung)
  • UN (für im Ausland ansässige Unternehmer)
  • UR (innergemeinschaftliche, steuerfreie Lieferungen und Leistungen und ergänzende Angaben)
  • USt 1 A (Voranmeldung)
  • USt 1 H (Antrag auf Dauerfristverlängerung / Sondervorauszahlung)
  • USt 1 B (Fahrzeugeinzelbesteuerung)
  • Anlage zu USt 1 B (Fahrzeugeinzelbesteuerung)
  • Zusammenfassende Meldung

Gewerbesteuererklärung 2013

  • GewSt 1 A (Erklärung)
  • GewSt 1 D (Zerlegung)
  • Einlageblatt zu GewSt 1 D
  • Anlage MU (Mitunternehmer)
  • Anlage ÖHG (Spartentrennung)

Antrag auf Investitionszulage 2013

  • IZ 2010 Antrag auf Investitionszulage (nach dem InvZulG 2010)
  • KMU-Erklärung (Voraussetzungen für kleine und mittelständische Unternehmen)

Lohnsteueranmeldung 2014

  • LStA

Antrag auf Eigenheimzulage 2014

  • EZ 1 A (Antrag) Fassung für Objekte bis 31.12.2003
  • EZ 1 A (Antrag) Fassung für Objekte ab 01.01.2004 bis 31.12.2005

sonstige Formulare und Anträge

  • Freistellungsauftrag für Kapitalerträge
  • Antrag auf Einbehalt der Kirchensteuer
  • NV 1A (Antrag auf Nichtveranlagung
  • Erklärung der Kirchensteuer auf Kapitalerträge
  • ELStAM-Anträge zu den elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmalen

 


Weitere Besonderheiten vom Wiso Steuer-Sparbuch 2014

Abgabe der Steuerklärung im Wiso Steuer-Sparbuch 2014

  • Geführter Druck- / Abgabeprozess mit integrierter Prüfung der Eingaben und intelligenter Aufbereitung der einzelnen Schritte
  • Exakte Berechnung der Steuerstattung
  • Anerkannte Formular- und Anlagedruck (in amtliche Vordrucke oder auf Blankopapier)
  • Maschinenlesbare Formulare
  • Programmerstellte Anlangen zur Abgabe mit der Steuerklärung
  • Checkliste für die einzureichende Unterlagen und Belege
  • Unterstützung von Farb-, Duplex- und DIN A3-Druckern
  • Elektronische Steuerklärung (ELSTER)
  • Bescheidrückübermittlung (ELSTER) mit erweiterter Prüfung und Einspruchsassistent
  • Unterstützung der Signaturmöglichkeiten des ELSTER-Portals mit Software-Zertifikat
  • Unterstützung der Signaturmöglichkeiten des ELSTER-Portals mit ELSTER-Stick und Signatur-Karte
  • Vorbreitete Musterschreiben und Antragsformulare mit Erläuterungen
  • Umfangreiche fallbezogene Argumentationshilfen
  • Fallbasierte Fristenverwaltung für Abgabe und Rechtsbehelfe
  • Speicherung von PDF-Versionen der abgegebenen Steuererklärungen oder Dokumente

Steuergestaltung durch das Wiso Steuer-Sparbuch 2014

  • Fachbuch mit allen Tipps zum Steuern sparen der ZDF Wirtschaftsredaktion WISO
  • Ausnutzen aller möglichen Steuer-Spar-Potenziale mit dem WISO Steuersparhilfe
  • Automatische Ermittlung der günstigsten Veranlagungsart mit Gegenüberstellung der Ergebnisse
  • Umfangreiche Sammlung von Gesetzestexten und Urteilen
  • Ausgabe der Steuerberechnung als amtlicher Bescheid mit Kommentierungen und Detailberechnungen
  • Rechtsbehelfsbelehrung entsprechend dem amtlichen Steuerbescheid
  • Schnellübersicht über die Steuerberechnung mit den wichtigsten Zahlen auf einen Blick
  • Steuerbescheidprüfer zur Kontrolle des amtlichen Steuerbescheids
  • Vergleich mit der Vorjahressteuererklärung bei Datenübernahme
  • E-Mail Steuer Newsletter
  • Internet-Steuerspar-Forum
  • „Planspiel Modus“ für Was-wäre-wenn-Analyse mit der Möglichkeit die Daten in den aktuellen Steuerfall zu übernehmen
  • Steuervorausberechnung zur Vorerfassung der Steuerbelege für 2013
  • Einnahmenüberschussrechnung und Kassenbuch für Selbständige und Kleingewerbetreibende
  • Fahrtenbuch für den PC mit umfangreichem Zubehör
  • Gehaltsrechner 2009-2013 mit Brutto-, Nettoberechnungen und umfangreichem Zubehör
  • Abfindungsrechner
  • Arbeitslosengeldrechner
  • Erbschafts- und Schenkungssteuerrechner
  • Ermittlungshilfe für Verpflegungsmehraufwendungen
  • Fristenrechner zur Wahrung der Einspruchsfrist
  • Gebührenrechner für Steuerberater
  • Grundsteuer-Rechner
  • Kfz-Steuer-Rechner
  • Vergleichsrechner zwischen Pauschalregelung und Fahrtenbuch
  • Rentenrechner zur Ermittlung des Ertragsanteils
  • Riester Rechner zur Planung der Altersabsicherung
  • Steuerklassen-Optimierer unter Berücksichtigung des Faktorverfahrens
  • Steuerschnellberechnung vom zvE (zu versteuerndem Einkommen) zur Steuer
  • individuelle Einkommensteuertabelle
  • individuelle Steuerbelastungstabelle
  • Umsatzsteuer-Umrechnungskurse
  • Suche des zuständigen Finanzamts

Datenimport innerhalb des Wiso Steuer-Sparbuch 2014

  • Volldatenübernahme aus Vorjahresversion
  • Integriertes Online-Banking für die Einnahmenüberschussrechnung
  • Import aus WISO Belegerfassung
  • Import aus WISO Einnahmenüberschussrechnung
  • Import aus WISO Minijobabrechnungen
  • Import aus WISO Krankenkassenzuzahlungsbefreiung
  • Import aus WISO Mein Geld
  • Import aus StarMoney
  • Import aus T-Online Banking
  • Import aus Quicken (QIF)
  • Import aus Outbank (über CSV-Datei)
  • Import aus Bank X
  • Import über CSV-Datei
  • Importierte Bankumsätze in XML speichern / laden
  • Import aus WISO Bewerbung
  • Import aus WISO Börse
  • Import aus WISO Fahrtenbuch
  • Import aus WISO Hausverwalter
  • Import aus WISO Vermieter
  • Import aus WISO EÜR & Kasse
  • Import aus WISO Mein Büro
  • Import aus orgaMAX
  • Import aus Navigon MobileNavigator
  • Import aus Mobilen Fahrtenbüchern
  • Übernahme der Daten aus WISO Steuer-Office
  • Übernahme der Daten aus WISO Steuer-Sparbuch
  • Übernahme der Daten aus WISO Steuer
  • Übernahme der Daten aus WISO Lohnsteuerermäßigung

Sicherheit des Wiso Steuer-Sparbuch 2014

  • Passwortschutz und Verschlüsselung der Daten
  • Ermittlung und Anzeige der Sicherheit des Passworts
  • Schutz der Übertragung von Daten über das Internet mittels SSL

zum Download WISO Steuer-Sparbuch 2014 bei Softwareload